AOK Bundesverband
Entwicklung des Jobportals "AOK-Wegbereiter"

Jobportal und Ausbildungsplattform mit TYPO3 von TYPO3 Internetagentur Stuttgart

Die Ausgangssituation:
Mit den "AOK-Wegbereitern" sollen jungen Leuten Informationen und Produkte rund um die Themen Ausbildung, Beruf und Karriere bereitgestellt werden. Ziel der AOK-Lehrstellenbörsen ist es, die junge Zielgruppe bei der Berufswahl und der Suche nach Ausbildungsplätzen zu unterstützen. Zusätzlich sollen wertvolle Informationen rund um sozial- und versicherungsrechtliche Fragen geboten werden. Für Arbeitgeber sollen die AOK-Jobportale eine geeignete Plattform für die Bewerbersuche darstellen.

Vor dem Launch der einheitlichen "AOK-Wegbereiter" betrieben die Landes-AOKs jeweils eigenständige Lehrstellenbörsen, welche sich in unterschiedlichen Entwicklungsstadien befanden. Zudem genügten diverse bestehende Funktionen nicht mehr den aktuellen technischen Standards. Mit dem Launch der neuen "AOK-Wegbereiter" sollte eine einheitliche Lösung für die Landes-AOKs geschaffen werden.

Die Herausforderung:
Die bisher bestehenden Angebote der AOK-Verbände sollten abgelöst werden, um sie zu verbessern und zu erweitern. Insbesondere die Usability, der Funktionsumfang und die eingesetzten Technologie sollte verbessert werden. Außerdem soll durch die einheitliche Basis und die durchdachte Anwendungsarchitektur eine stetige Weiterentwicklung der Portale ermöglicht werden - trotz individueller Anforderungen seitens der einzelnen Landes-AOKs.

Die Zielgruppen sollen sinnvoll miteinander verknüpft werden, sodass ein für beide Seiten gewinnbringender Kontakt und Austausch über das Portal möglich wird.

Die Lösung: 
Bereits in der Konzeptionsphase wurden vier der insgesamt zehn Landes-AOKs mit in die Ausarbeitung der zukünftigen Stellenbörse einbezogen. In gemeinsamen Workshops wurden Funktionsabläufe, Features und Prozesse so definiert, dass eine universelle Lösung geschaffen wurde. Die besondere Herausforderung dabei war, den unterschiedlichen Strukturen und Anforderungen der verschiedenen Landes-AOKs gerecht zu werden, die jeweils rechtlich eigenständig sind und sich in ihren Geschäftsabläufen teilweise deutlich unterscheiden.

Das Ergebnis ist eine hochkomplexe, komfortable Lösung, die bereits in der initialen Entwicklung so angelegt wurde, dass sie für die verschiedenen AOKs mit geringem Aufwand individualisierbar ist.

Zum einen wurde eine komfortable Verwaltungsoberfläche geschaffen, mit der die Mitarbeiter der AOK Arbeitgeber, Stellen und Benutzerkonten pflegen können. Hierfür wurde ein mehrstufiges Rollen- und Rechtekonzept ausgearbeitet, welches für die einzelnen Landes-AOKs an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden kann. Diverse Freigabe- und Registrierungsprozesse sowie daran anhängige Mailbenachrichtigungen ermöglichen höchste Komfortabilität bei der Systempflege.

In Bezug auf Zielgruppenausrichtung und Usability entwickelte Schommer Media eine neue Such- und Darstellungsform. Verschiedene zielgruppengereichte Inhaltsbereiche mit individueller Ansprache informieren die junge Zielgruppe umfassend. Dabei werden die zahlreichen Berufe in leicht verständliche Berufsfelder untergliedert und in einer grafisch ansprechenden Weise dargestellt. Weiterhin wurden bereits Funktionen bereitgestellt, um das Portal zu einem späteren Zeitpunkt um die Felder duales Studium, Praktikum und FSJ zu erweitern.

Die technische Basis für die Ausbildungsstellenbörse ist das Content Management System TYPO3. Sämtliche Funktionen wurden als individuelle TYPO3-Module entwickelt. Dabei wurden verschiedene Schnittstellen, sowie ein SMS-Gateway eingebunden.

Alle Abläufe und Funktionen mussten strengen Datenschutzbestimmungen Genüge tun. Die speziellen Richtlinien für personenbezogenen Daten mussten berücksichtigt werden.

So überzeugt der AOK-Wegbereiter:

  • professionelle Lehrstellenbörsen vermitteln Ausbildungs- und Studienplätze
  • verbesserte Usability für Ausbildungssuchende und Arbeitgeber
  • zielgruppengerechte Inhaltsbereiche mit individueller Ansprache informieren umfassend
  • Social-Media-Integration gewährleistet eine zeitgemäße Ansprache
  • individuell entwickelte Extensions erfüllen spezielle Bedürfnisse
  • die komplexen Registrierungsprozesse wurden vollständig abgebildet
  • die Umsetzung mit TYPO3 ermöglicht die selbständige Pflege der Inhalte
  • modulare Erweiterbarkeit der Portale zu einem späteren Zeitpunkt
  • spezifische Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit sind erfüllt
  • barrierearme Umsetzung der Seite nach BITV-Richtlinien
  • einheitliche Portale für alle AOK-Verbände
  • weitere Roll-Outs können problemlos realisiert werden


Haben Sie Fragen zum Projekt für den AOK Bundesverband?
Kontaktieren Sie uns jetzt!