PHP 5.3 Zertifizierung – Meine Erfahrungen

Da ich am 12. Oktober erfolgreich die PHP 5.3 Zertifizierung von Zend absolviert habe, möchte ich hier meine Eindrücke & Erfahrungen über diesen Test teilen. Da ich aus rechtlichen Gründen hier natürlich keine Fragen veröffentlichen darf, werde ich einen groben Überblick über die Gesamtprüfung und die Masse der neuen Themen geben.

Abgesehen von den bekannten PHP5 Themen wie Grundlagen, String & Array Funktionen , Datenbank & PDO, Streams, OOP, XML und allgemeinen Logikfragen (Auseinandernehmen von vorgegebenem Code, verstehen von Zusamennhängen etc.).

Generell muss man jedoch sagen, dass das Beantworten der Fragen schwerer geworden ist im Vergleich zu der PHP 5 Zertifizierung. Die falschen Antworten stechen nicht sofort heraus und bei manchen Fragen ist doch noch Knobeln und Notizen machen angesagt. Aber das macht gerade den Spaß an dieser Prüfung aus.

Hinzugekommen sind die folgende 5.3 spezifischen Themen:

Das lang ersehnte Feature hat mit php 5.3 endlich Einzug gehalten und auch wenn Namespaces noch nicht so verbreitet eingesetzt werden, ist es ratsam, sie einzusetzen wenn man die Möglichkeit dazu hat (sehr angenehm in Verbindung mit einem Autoloader). Namespaces waren mit ca 3 Fragen vertreten.

Die neue Art anonyme Funktionen zu deklarieren, um diese dann als Callback einzusetzen, wurde minimal abgefragt (2 Fragen).

Das neue Late Static Binding, ermöglicht geerbte statische Methoden zu überschreiben, wurde auch recht wenig abgefragt. Jedoch war eine härtere Frage zu diesem Thema dabei.

Zu meiner Vorbereitungszeit kann ich sagen, dass ich mich ca. 2 Wochen intensiv auf die Prüfung vorbereitet habe d.h. php.net durchlesen, praktische Beispiele programmieren etc.. Gerade bei so Aktionen lernt man aber auch Aspekte von PHP kennen die man sonst vielleicht nie benutzt oder übersehen hätte.

Ich bin froh das ich die Prüfung geschafft habe und wünsche allen die sie versuchen viel Glück.

Sag es weiter...
  • Facebook
  • Twitter
  • StumbleUpon
  • MySpace
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • RSS
  • Add to favorites
  • email
  • PDF
Dieser Beitrag wurde unter Agenturleben abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf PHP 5.3 Zertifizierung – Meine Erfahrungen

  1. Chris sagt:

    Super Alex!

    Herzlichen Glückwunsch nochmal!

  2. stefan sagt:

    danke für die infos.
    frage: wieviel der neuen möglichkeiten nutzt du effektiv im alltag und wobei? eher bei typo3-extensions oder schon bei eigenentwicklungen fernab von cms und co?

  3. Alex Bailey sagt:

    @stefan

    Wenn du auf PHP 5.3 abzielst:
    Das große Problem an PHP 5.3 ist einfach das es noch nicht weit verbreitet ist.
    Die meisten Kundenserver laufen meist noch auf PHP 5.2.x
    Da die Entwicklung von PHP 5.2 ende 2010 eingestellt wurde hoffe ich das sich das bald ändern wird :)
    Aber um auf die Frage zu kommen:
    Ich nutze gern Namespaces wenn ich die Möglichkeit habe um den Code besser zu strukturieren, Closures (auch wenn ich in JS mit denen nur so um mich werfe) habe ich in PHP bis jetzt noch nicht wirklich gebraucht.

Hinterlasse einen Kommentar zu Chris Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>